Willkommen!  

Willi-Graf-Gymnasium
 
Sachsenweg 3
66121 Saarbrücken
Tel.: 0681 66835-11
Fax: 0681 66835-30

sekretariat-wgg(at)willi-graf-schulen.de 

Bischöfliche Schule in
Trägerschaft des Bistums Trier

staatlich anerkannt

WGG Herbst

   
   

QuEKS Logo mit Schrift mit Rand mit Schatten

   
   

Schmetterlinge 15Schmetterlinge sind die Sympathieträger unter den Insekten. Vielleicht abgesehen von einigen wenigen Arten, wie Kleidermotte oder Prozessionsspinner, die dem Menschen gelegentlich Kopfzerbrechen bereiten. Viele Schmetterlingsarten stehen auf den roten Listen der bedrohten Arten. Zahlreiche Gründe führen zum Rückgang der Schmetterlinge und vieler anderer Insektengruppen: ganz vorne die Landschaftszerstörung sowie die Überdünung der landwirtschaftlichen Nutzflächen und die Anwendung von Giften auf Acker, Wiese und im Garten. Pflanzen, die den Raupen und Faltern zur Nahrung dienen könnten, werden schlichtweg weggespritzt. Dies ist alles bekannt. Auch den Saarbrücker Willi-Graf-Schulen.

Schüler und Lehrer haben nun beschlossen, den Schmetterlingen zu helfen. Die Schüler der Nachmittagsbetreuung Klassen 5 – 7 trafen sich unter der Leitung von Dorothea Potel, Fachlehrerin für Biologie und Chemie am Willi-Graf-Gymnasium und Sophie Freitag, der Leiterin der Nachmittagsbetreuung, am Schulteich. Dort erhielten sie Besuch von Mitarbeitern des BUND Saar. Diese kamen nicht alleine. Mit dabei waren Aurora- und Zitronenfalter, Kleiner Kohlweißling, Waldbrettspiel und C-Falter. Aber auch Raupen von Bären und Spannern. Die Schüler waren begeistert von den kleinen Tieren und ließen die Raupen voller Vergnügen über den Arm krabbeln.

Doch dann wurde gearbeitet. Denn rund um den Schulteich soll ein Schmetterlingsparadies entstehen. Mit viel Mühe wurden drei Pflanzlöcher in den steinharten Boden gegraben. In diesen Löchern stehen nun Sommerflieder, deren Blüten vielen Tagfaltern Nahrung bieten werden, zudem wurden Samen von 25 für Schmetterlinge besonders attraktive Blumenarten gesät. Darunter befinden sich Wiesen-Flockenblumen, Malve, Dost, Leimkraut und Pechnelke.

Nun blieb den Kindern nur noch die vom BUND mitgebrachten Schmetterlinge wieder in die Freiheit flattern zu lassen und auf die zu warten, die demnächst zu den neuen Sträuchern und Blumen fliegen werden.

Dr. Martin Lillig, Umweltmagazin Saar, 2/2017, S.8.

 

   

24. November, 19:30  

   

Termine  

24.11.2017 / 19:30 Uhr - Rockkonzert
25.11.2017 / 09:00 Uhr - Tag der Studienorientierung
02.12.2017 / 10:00 Uhr - Infovormittag WGG
   

MINT Logo neu v2 kleiner

   

Logo Kosinus Schule 14 noch heller Schatten klein

   

Stark ins Leben Logo mit Schatten klein