Stark 2016 TitelAuch in diesem Jahr nahmen wir, die Klassen 10 a,b und c, an dem Projekt „Stark ins Leben“ teil. Im Vordergrund stand das Motto „Bereit sein für die Zukunft“. Außerdem diente es der Verfestigung der Klassengemeinschaften in Vorbereitung auf das zukünftige Kurssystem. Es war ebenfalls ein guter Anlass, die beiden neu hinzugekommenen Flüchtlinge aus der Klasse 10a in die Klassengemeinschaft zu integrieren und die ehemaligen Realschüler der Klasse 10c besser kennen zu lernen.

Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen des Willi-Graf-Gymnasiums nehmen derzeit an dem von der Sparda-Bank und dem LPM geförderten Projekt „Stark ins Leben“ teil. Das Projekt möchte die Jugendlichen zu Beginn der Oberstufe dazu anregen, ihre weitere Lebensplanung langfristig in den Blick zu nehmen. Wo liegen meine Stärken und Schwächen? Wie sehen meine Mitschüler mich? Welche Fähigkeiten möchte ich weiterentwickeln? In der ersten Projektphase, der Seminarphase, hatten die Schülerinnen und Schüler zwei Tage gemeinsam mit ihren Klassenlehrern in der Jugendherberge in Tholey verbracht, um sich den Themen Gruppe und Individualität, Lebensziele, Umgang mit Stress sowie der eigenen Biografie zu widmen. Der Aufenthalt in Tholey war erfolgreich und hat sich gelohnt: die Klassengemeinschaften wurden gestärkt, es wurde miteinander geredet, neue Freundschaften wurden geschlossen.

In der im Februar stattfindenden Projektphase können die Schülerinnen und Schüler ganz individuell an 16 verschieden Workshops zu den Themen Körpersprache, Rhetorik, Präsentationstechniken, Zeitmanagement etc. teilnehmen. Diese zweite Phase beginnt für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und deren Eltern mit einer Auftaktveranstaltung am 20. Januar 2015 im LPM mit einem Vortrag zu dem Thema „Power Tools für schnelles Lernen und leichtes Merken“.

Ein besonderer Dank gilt den Klassenleitern der 10. Klassen, Frau Dr. Schütz als Projektkoordinatorin sowie der Sparda-Bank für die finanzielle Unterstützung.

Stark Schweben 1Zwei Tage (4./5.11.2014) verbrachten die Schüler der Klassenstufe 10 des Willi-Graf-Gymnasiums gemeinsam mit ihren Klassenlehrern und Frau Dr. Schütz in der Jugendherberge in Tholey, um sich den Themen Gruppe und Individualität, Lebensziele, Umgang mit Stress sowie der Biografiearbeit in angenehmer Atmosphäre zu widmen.

Nach der Ankunft und der Zimmereinteilung trafen wir uns im Klassenverband in den Seminarräumen. Zum Einstieg forderte das Spiel „Der schnelle Ball“ die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeiten der Klassen heraus, dieses Spiel stellt keinesfalls ein simples Ballspiel dar. Wir erfuhren den geplanten Ablauf der beiden Tage und konnten uns in wechselnden Kleingruppen näher kennenlernen. Einerseits gab es die Möglichkeit mit den Klassenkameraden ins Gespräch zu kommen und sich andererseits über seine eigenen Ziele in Ruhe Gedanken zu machen.

   

Termine  

16.08.2017 / 08:00 Uhr - 1. Schultag nach den Sommerferien