Stark Schweben 1Zwei Tage (4./5.11.2014) verbrachten die Schüler der Klassenstufe 10 des Willi-Graf-Gymnasiums gemeinsam mit ihren Klassenlehrern und Frau Dr. Schütz in der Jugendherberge in Tholey, um sich den Themen Gruppe und Individualität, Lebensziele, Umgang mit Stress sowie der Biografiearbeit in angenehmer Atmosphäre zu widmen.

Nach der Ankunft und der Zimmereinteilung trafen wir uns im Klassenverband in den Seminarräumen. Zum Einstieg forderte das Spiel „Der schnelle Ball“ die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeiten der Klassen heraus, dieses Spiel stellt keinesfalls ein simples Ballspiel dar. Wir erfuhren den geplanten Ablauf der beiden Tage und konnten uns in wechselnden Kleingruppen näher kennenlernen. Einerseits gab es die Möglichkeit mit den Klassenkameraden ins Gespräch zu kommen und sich andererseits über seine eigenen Ziele in Ruhe Gedanken zu machen.

Der Nachmittag wurde von unseren Gästen gestaltet. Herr Mees, Frau Potel und Frau Rebmann ermöglichten uns eigene Grenzerfahrungen durch erlebnispädagogische Übungen. In unterschiedlichen Gruppen mussten wir gemeinsam nach Lösungen suchen, z.B. überquerten wir einen Säuresee mit vier Holzbalken, schwebten auf den Händen der Mitschüler in die Höhe oder versuchten paarweise ein Haus mit einem einzigen Stift zu zeichnen. Die erfolgreiche Bewältigung der Aufgaben konnte das Vertrauen in die Gruppe spürbar stärken. Am Abend durften wir das Schaumbergbad in direkter Nachbarschaft besuchen und den Abend im warmen Wasser ausklingen lassen.

Die nächste Seminareinheit begann im direkten Anschluss an das Frühstück mit Nettigkeiten, die wir uns gegenseitig ins Ohr flüsterten und einem Begrüßungsritual unterschiedlicher Kulturen. Durch diesen Start konnte nahezu jedem noch so müden Schüler ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden und dem weiteren Ablauf stand nichts mehr im Wege. Bis zum Mittagessen suchten wir zum einen nach unseren Stärken, sowohl nach Individuellem, was jeden von uns einzigartig macht, als auch nach Gemeinsamem unserer Kleingruppen. Hierzu stellten wir uns gegenseitig Stärken der Mitschüler, die wir in ihnen sehen, vor und diskutierten darüber. Bei dieser Übung konnte jede Gruppe bei der Vorstellung ihren individuellen „Stern zum Leuchten“ bringen. Zum anderen erfuhren wir einiges zum Thema Stress und dem Umgang damit. Hierbei lernten wir, wie wir selbst erkennen, dass etwas mit uns nicht stimmt. Die Tipps, die wir gegenseitig gefunden haben, können wir natürlich in der Schule aber auch darüber hinaus in unserem Leben anwenden. Wir hatten auch die Möglichkeit kleine Wutsäckchen herzustellen. Abschließend beschäftigten wir uns mit dem Thema Zukunft und mit unseren Berufswünschen. Dazu machten wir einige interessante Spiele und bekamen beim Malen des eigenen Lebensweges Zeit, uns Gedanken über unsere eigene Zukunft zu machen. Jeder einzelne sollte sich Ziele im Leben stecken, die er erreichen möchte und für die er bereit ist zu kämpfen.

Der Aufenthalt in Tholey war sehr gut und hat sich gelohnt. Die Klassengemeinschaften wurden gestärkt, erst recht bei uns in der Klasse 10a. Wir haben viel miteinander geredet und Dinge voneinander erfahren, von denen wir noch nichts wussten, auch über uns selbst. Neue Freundschaften kamen durch Spiel und Spaß ans Licht. Es war eine Erfahrung, die uns keiner nehmen kann und wir hatten viel Spaß miteinander.

Zuvor absolvierten Fr. Jäckels, Fr. Potel, Hr. Scherer und Fr. Dr. Schütz eine zweitägige Fortbildung des LPM in Losheim, um die beiden Projekttage abwechslungsreich gestalten und durchführen zu können.

Wir danken der Sparda-Bank Südwest eG herzlich für die Initiierung und Unterstützung des Projekts und hoffen, dass in Zukunft weitere Klassen in den Genuss des Seminars kommen können.

Madeleine Mörchen, Céline Klein und Fr. Jäckels (10a)

   

Termine  

23.08.2019 / 10:30 Uhr - Sprechstunde Lebensberatung
29.08.2019 / 00:00 Uhr - Kennenlern-Elternabend Stufe 5
30.08.2019 / 00:00 Uhr - Ausbildung Schulsanitätsdienst
06.09.2019 / 10:30 Uhr - Sprechstunde Lebensberatung
17.09.2019 / 00:00 Uhr - Schulkonferenz