Über das bestehende Unterrichtsangebot hinaus gestalten wir unsere unterrichtlichen Rahmenbedingungen so, dass wir unseren Schülerinnen und Schülern bestmögliche Unterstützung und eine starke Basis für eine erfolgreiche Schullaufbahn vermitteln. Mit Hinblick auf das Abitur legen wir besonderen Wert auf die Stärkung der Kernfächer Mathematik, Deutsch und Fremdsprachen und bieten im Profilbereich Wahlmöglichkeiten, um der Individualität unserer Schüler gerecht zu werden. Die Schülerinnen und Schüler wählen nach ihren Interessen in Klasse 8 eines der Fächer Spanisch, Latein oder Naturwissenschaften. Die Wahlentscheidung für dieses weitere Hauptfach fällt erst am Ende von Klasse 7. Der Klassenverband bleibt erhalten, soziale Kontakte bleiben bestehen. Durch das Wahlverhalten der Schüler entsteht ein erstes Kurssystem mit in der Regel kleineren Lerngruppen, die dadurch intensiv gefördert werden können.

Naturwissenschaften

Das Fach Naturwissenschaften wird bereits in den Klassen 5, 6 und 7 mit je drei Wochenstunden unterrichtet. Dabei werden die Fächer Biologie, Physik und Chemie vom jeweiligen Fachlehrer begleitet. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten handlungs- und praxisorientiert in Kleingruppen. Weitergeführt werden kann der naturwissenschaftliche Unterricht als Hauptfach im Profilbereich von Stufe 8 – 10.

Musik

Streicher- und Bläserklassen bieten in Stufe 5 und 6 das Erlernen der entsprechenden Musikinstrumente. Zahlreiche Musikgruppen bieten Gelegenheit zur Fortsetzung der musikalischen Ausbildung ab Klasse 7.

Förderung in Arbeitsgemeinschaften

Wir bieten – auch in Kooperation mit außerschulischen Partnern – zahlreiche Arbeitsgemeinschaften an und verbessern damit die Bildungsmöglichkeiten in vielen unterschiedlichen Lebens- und Erfahrungsräumen:

  • Naturwissenschaften und Informatik (Roberta, BioNanoLab, Chemie-AG)
  • Sport (Tischtennis, Volleyball, Taekwon Do, Klettern, Le Parcours, Fußball)
  • Sprachen (Théâtre français, DELF-AG, Cambridge)
  • Kunst und Werken (Figurentheater, Arbeiten mit Ton, Kunst- AG)
  • Musik (Bigband, Rockbands, Unterstufenchor, Unterstufenorchester, Musical-AG)

Förderung von Schlüsselkompetenzen

Das Willi-Graf-Gymnasium hat ein systematisches Konzept zur Förderung der Schlüsselkompetenzen ab Klasse 5 entwickelt, um lernstrategische und soziale Kompetenzen zu fördern:

  • Das Lernen lernen: Schülerinnen und Schüler erfahren gezielt methodische und lernstrategische Hilfen, ab Klassenstufe 5 während des Unterrichts und in außerunterrichtlichen Projekten, in der Oberstufe als Abiturkolloquium.
  • Mediatorenausbildung: Ein ausgebildetes Lehrer-Mediatorenteam bildet in Seminaren interessierte Schülermediatoren aus; unsere Schülerinnen und Schüler sollen über diese Multiplikatoren lernen, anderen mit Offenheit und Toleranz zu begegnen und Kompromissbereitschaft zu zeigen.
  • Klassensprecherseminare: Vertrauenslehrer und Schüler-SV bilden unsere jungen Unterstufenklassensprecher in Wochenendseminaren gezielt aus, um die Fähigkeit zu Kommunikation, kritischer Reflexion und Interessenvertretung zu erwerben.
  • Prävention: Zu unserem Konzept der Beratung und Begleitung gehören auch Maßnahmen der Prävention. Inhaltliche Schwerpunkte liegen im Bereich der Sucht- und Gewaltprävention, der Medienerziehung und der Sicherheit junger Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr.

Erwerb von Zusatzqualifikationen

Der Erwerb von international anerkannten, außerschulischen Zertifikaten wird im Rahmen der Arbeitsgemeinschaften und im Regelunterricht angeboten:

  • Englisch: Im Rahmen des Seminarfachs bereiten wir auf den Erwerb des Cambridge-Zertifikats vor.
  • Französisch: Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe können durch die Teilnahme an einer AG das DELF-Zertifikat erlangen.
  • Informatik: Interessierte können mit Herrn von Rüden den Computer-Führerschein „European Computer Driving Licence“ erwerben, das WGG ist lizenziertes Prüfungszentrum.
  • 10-Finger-Schreibfähigkeit: Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 5 bietet der Fachbereich Informatik Kurse zum Lernen und Üben dieser Fähigkeit an.

Enrichement - außerschulische Lernorte

Berufsorientierung

Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, ihre Zukunft und die notwendige eigenständige Lebensgestaltung rechtzeitig in den Blick zu nehmen und zu planen. Deshalb macht das Willi-Graf-Gymnasium die folgenden Angebote:

  • Zukunft konkret: Zur Vorbereitung auf das Sozialpraktikum reflektieren die Schülerinnen und Schüler im Rahmen dieses Projektes eine mögliche Berufswahl, erstellen Bewerbungsmappen, trainieren Vorstellungsgespräche.
  • Compassion: Im Rahmen dieses Sozialpraktikums sammeln Schülerinnen und Schüler der Stufe 10 Erfahrungen mit sozialpflegerischen Berufen, das Projekt wird mit Hilfe außerschulischer Partner vor- und nachbereitet.
  • Studienorientierung: Universität des Saarlandes, HTW und verschiedene saarländische Unternehmen stellen am Tag der Studienorientierung am Willi-Graf-Gymnasium bestimmte Studien- und Ausbildungsgänge vor, schwerpunktmäßig Studienangebote mit wirtschaftlicher und naturwissenschaftlicher Ausrichtung.
  • Wege nach dem Abitur: In Kooperation mit der Arbeitsagentur reflektieren Schülerinnen und Schüler ihre beruflichen Wünsche und Bedürfnisse und erfahren in Gruppen- und Einzelberatung Wege zur beruflichen Selbstverwirklichung.
   

Termine  

24.11.2017 / 19:30 Uhr - Rockkonzert
25.11.2017 / 09:00 Uhr - Tag der Studienorientierung
02.12.2017 / 10:00 Uhr - Infovormittag WGG