Willkommen!  

Willi-Graf-Gymnasium
 
Sachsenweg 3
66121 Saarbrücken
Tel.: 0681 66835-11
Fax: 0681 66835-30

willi-graf-gymnasium@bistum-trier.de  

Bischöfliche Schule in
Trägerschaft des Bistums Trier

staatlich anerkannt

Aussengelaende Sommer 30

   

Cambridge Preparation Centre Certificate HR Homepage v2 kleiner

   

QuEKS Logo mit Schrift mit Rand mit Schatten

   

logo oss

   
   

Blaeser Streicher Titel 2017Vom 20. bis 22. März 2017 fuhren 85 Kinder, darunter die Musiker der Klassen 6a und der 6r1 sowie ihre Registerlehrer, Schüler der Klassen 7r, 8r und 8a, gemeinsam mit unserem Musikteam, Herrn Morgen und Frau Müller, und den beiden Klassenlehrerinnen, Frau Meyer-Brocker und Frau Jäckels, nach Dahn in die Jugendherberge, um das Abschlusskonzert der 6er Musikklassen vorzubereiten.

Zweieinhalb Tage klangen wunderbare Melodien und Rhythmen durch die Mauern der Herberge im Dahner Felsenland. In diesem Jahr wurde die Bläserklasse durch Leo am Schlagzeug tatkräftig unterstützt und alle konnten mühelos dem Takt folgen. Auch die Streicher hatten große Unterstützung durch unsere erfahrenen Ehemaligen der Musikerklassen, die mit Freude und Begeisterung sowohl in den Registerproben als auch im Ensemble hervorragende Arbeit leisteten.

In den Pausen war Zeit für Erholung: ein großes Außengelände mit schönem Ausblick, der Flipper und Tischkicker und etliche Spiele luden zur Beschäftigung ein. Am Abend konnten sich unsere disziplinierten Musiker im kühlen Nass austoben und nach dem Fußmarsch zurück zur Unterkunft müde und K.o. ins Bett fallen.

Die Anstrengungen haben sich gelohnt: das Konzert am 31. März war ein voller Erfolg. Die Zuschauer feierten begeistert die Streicher- & Bläserklasse und auch die Big Band, die den Abend perfekt abrundete.

Schon mit dem ersten Stück „Hey Fiddle Fiddle" wurden die Zuhörer zum Mitklatschen animiert. Bei „Arielle“ wurde die sehr gefühlvolle Musik durch projizierte Bildern verstärkt, während beim letzten Titel „Bach County“ die Streicher zeigten, wie viel sie in den letzten anderthalb Jahren auch auf der technischen Seite gelernt haben. Besonders hervorzuheben sind Lisa Schuchhardt und David Schledorn, die im Duett das berühmte Menuett von J.S. Bach gekonnt vortrugen.

Nach einer Umbaupause, in der sich die Zuhörer am Catering Stand stärken und unterhalten konnten, ging es mit der Bläserklasse fulminant weiter: „Latin Fire“ überzeugte mit seinen starken Rhythmen. „Day-O“ von Harry Belafonte machte da weiter. „Sliding the Blues“ bot den Posaunisten die Möglichkeit, ihre gleitenden, „schmierenden“ Posaunentöne zu präsentieren. Es folgten Titel aus Filmen und Musicals wie „Chariots of Fire“, Flint-stones“, „Supercalifragilistisch“ aus „Mary Poppins“ und zum Abschluss „Hawaii Five O“.

Nach einer weiteren kleinen Pause kam die Big Band auf die Bühne und überzeugte mit Jazzstandards wie „Sentimental Journey“ und „Autumn Leaves“ oder „Party Rock Anthem“ von dem Electro-Hip-Hop-Duo LMFAO. Bei dem Instrumental aus den 1950er Jahren „Tequila“ wurde auch das Publikum wieder zum Mitmachen animiert. - Wie auch die beiden Orchester zuvor durfte die Big Band erst nach einer Zugabe von der Bühne gehen. Und so wurden die Zuhörer gut gelaunt in die laue Frühlingsnacht entlassen.

Übrigens:
Nach dem Abschluss der zwei Jahre Musikerklasse muss nicht Schluss sein. Alle interessierten Schüler haben die Möglichkeit, der Musik weiter treu zu bleiben und können gemeinsam mit größeren Schülern in der Junior Band oder der Big Band ihre Fertigkeiten weiter unter Beweis stellen.

Fotos von den Probetagen

Einige Impressionen aus dem Konzert